Französisch DELF-AG

„DELF“ steht für Diplôme d’Etudes en Langue Française. Es handelt sich um ein französisches Sprachzertifikat, das weltweit anerkannt und zeitlich unbegrenzt gültig ist. Die Fertigkeiten in der französischen Sprache können auf unterschiedlichen Niveaustufen (A1/A2/B1/B2) nachgewiesen werden, für die der offizielle „Gemeinsame europäische Referenzrahmen für Sprachen“ (GeR) maßgebend ist.

Da dieses offizielle Sprachzertifikat vom französischen Bildungsministerium (Ministère de l’Education Nationale) erstellt und vergeben wird, ist die Prüfung selbst kostenpflichtig (derzeit je nach Niveaustufe zwischen € 25,- und € 60,-).

Zu drei Terminen im Jahr finden die Prüfungen grundsätzlich in Kiel statt und werden nur von französischen Muttersprachlern abgenommen und korrigiert. Die Prüfung erfolgt somit schulunabhängig und die Lehrkräfte haben keinen weiteren Einfluss auf den Verlauf oder die Ergebnisse der Prüfung.

Um unsere Schülerinnen und Schüler optimal auf die DELF-Prüfung vorzubereiten, wird die Arbeitsgemeinschaft angeboten. Grundvoraussetzung für die Teilnahme an der AG ist das Belegen vom Fach Französisch entweder als zweite oder dritte Fremdsprache im Unterricht. Dort werden die Grundkompetenzen erworben, die auch für die Sprachprüfung wichtig sind. Bestandteile der Prüfung sind zum einen das Hör- und Leseverstehen, zum anderen der schriftliche Ausdruck und die mündliche Kommunikationsfähigkeit.

© Frau Meyer

In der AG wird gezielt auf diese vier Prüfungsteile (Hörverstehen, Leseverstehen, Textproduktion, Mündliche Prüfung) mit seinen speziellen Aufgabentypen vorbereitet, so dass die Prüflinge genau wissen, was während der Prüfung auf sie zukommt.

So wird unter anderem intensiv die mündliche Interaktion trainiert und die mündliche Prüfung simuliert. Es werden beispielsweise Rollenspiele, die auch Bestandteil der mündlichen Prüfung sind, geübt sowie das monologische Sprechen über ein vorgegebenes Thema.

Niveau A1 kann bereits in Klassenstufe 7 abgelegt werden, für Oberstufenschüler/innen sind die Stufen B1 und B2 vorgesehen.

Ein Einstieg in die AG ist grundsätzlich in jeder Klassenstufe, sprich auf jeder Niveaustufe, möglich. Das Ablegen der jeweils nächsten Prüfungsstufe ist nicht an die erfolgreiche Absolvierung der vorhergehenden Stufe gebunden, wobei jedoch eine Kontinuität Sicherheit und Vertrauen im Gebrauch der französischen Sprache sowie im Umgang mit Prüfungssituationen mit sich bringt.

Da in vielen Bereichen und Berufen fremdsprachliche Kenntnisse erforderlich sind, kann ein derartiges Sprachzertifikat von Vorteil bei jeglichen Bewerbungen sein. Ein derartiger Nachweis über die Sprachkenntnisse im Französischen ist außerdem zum Teil Voraussetzung für bestimmte Studiengänge und kann den Zugang zu verschiedenen Schulen und Hochschulen, auch im französischen Ausland, erleichtern.

In den vergangenen Jahren haben zahlreiche Schülerinnen und Schüler aller Niveaustufen die Prüfungen erfolgreich abgelegt. Tout le monde est bienvenu!!!

Ansprechpartnerin

Frau Meyer