Corona-Hinweise

Auf dieser Seite finden Sie Informationen zum Corona-Regelbetrieb an der Klaus-Harms-Schule.

Schnupfenplan

Hier finden Sie den aktuellen Schnupfenplan.

Verlängerung der bisherigen regelungen an Schulen

Montag, 20. September 2021

Die bisherigen Regeln zur Mund-Nasenbedeckung und zu den Testungen bleiben bis zum 3. Oktober unverändert bestehen. Weitere Informationen entnehmen Sie bitte dem Elternbrief.

 

Verlängerung der Test- und Maskenpflicht an Schulen

Sonntag, 22. August 2021

Auch über die ersten drei Wochen des Schuljahres hinaus bleibt es bei der Testpflicht für den Zugang zum Schulgebäude (d.h. weiterhin 2x wöchentliche Testung für nicht-vollständig Geimpfte oder Genesene).

Außerdem besteht weiterhin eine Verpflichtung zum Tragen einer MNB in den Innenräumen.

Diese Bestimmungen gelten auch für Eltern und Erziehungsberechtigte bei der Teilnahme an Elternabenden. Hier finden Sie den Elternbrief des Schulleiters mit Informationen zur Test- und Maskenpflicht bei Elternabenden.

 

Ausgabe Corona-Testbescheinigungen

Freitag, 20. August 2021

Hier finden Sie den Elternbrief des Schulleiters bzgl. der Ausgabe der Corona-Testbescheinigungen an minderjährige Schüler*innen.

 

Impfaktion an Schulen

Mittwoch, 18. August 2021

Das Ministerium bietet die Möglichkeit einer Nachmeldung zu der Impfaktion für über 12-jährige Schüler*innen an.

Weitere Informationen und Formulare finden Sie hier.

 

Elternbrief des Schulleiters zum Schuljahresbeginn

Dienstag, 27. Juli 2021

Hier finden Sie den Elternbrief des Schulleiters zum Schuljahresbeginn.

 

Brief von Ministerin Prien zum Schuljahresende

Mittwoch, 16. Juni 2021

Brief von Ministerin Prien zum Schuljahresende

 

Änderung der Maskenpflicht

Montag, 31. Mai 2021

Nach der neuen Schulen-Coronaverordnung (zunächst gültig bis zum 27. Juni 21) besteht ab dem 31.5.21 für alle Schülerinnen und Schüler keine Pflicht mehr zum Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung, wenn sie sich, wie es in der aktuellen Information des Ministeriums heißt, „außerhalb eines geschlossenen Raumes innerhalb ihrer Kohorte aufhalten. Dies gilt für Pausenzeiten auf dem Schulhof ebenso wie für einen im Freien stattfindenden Unterricht. Der gleiche Grundsatz findet sich bei schulischen Veranstaltungen außerhalb des Schulgeländes sowie auf Schulwegen zwischen Bus- oder Bahnhaltestelle und der Schule wieder.“

 

Unterricht nach den Osterferien

Freitag, 16. April 2021

Ab Montag, 19.04.21, findet der Unterricht wie folgt statt:

  • Jahrgangsstufen 5 + 6: Präsenzunterricht
  • Jahrgangsstufen 7 - E: Wechselunterricht
  • Q1 + Q2: Präsenzunterricht

Es gilt eine Testpflicht für alle Schülerinnen und Schüler sowie an Schule Beschäftigten. Weitere Informationen dazu finden Sie im Elternbrief von Herrn Hellmuth zum Schulstart nach den Osterferien sowie dem Elternbrief von Ministerin Prien.

Sie finden hier auch folgende Dokumente:

Einverständniserklärung zur Selbsttestung

Qualifizierte Selbstauskunft

Merkblatt Quarantäneverordnung

Wir wünschen euch allen einen guten Start in die letzten Wochen des Schuljahres.

 

Cafeteria

Montag, 15. März 2021

Ab Mittwoch, 17. März 2021 sind die Pausenstände der Cafeteria wieder wie vor Weihnachten geöffnet. Bitte nutzt den eurer Kohorte zugeordneten Stand und Zeitraum.

 

Präsenzunterricht Orientierungsstufe, Wechselunterricht für die Jg. 7 - Q1

Freitag, 12. März 2021

Auf der Grundlage des Infektionsgeschehens hat die Landesregierung gestern Abend auch für den Kreis Schleswig-Flensburg weitere Öffnungsschritte für den Zeitraum vom 15.03.2021 bis zum 1. April beschlossen. Die Schülerinnen und Schüler der Orientierungsstufe wechseln danach ab kommenden Montag alle in den Präsenzunterricht. Die Schülerinnen und Schüler der Jahrgänge 7 – Q1 werden dann im Wechsel unterrichtet, d.h., eine Hälfte der Klasse ist eine Woche lang im Präsenzunterricht, während die andere Hälfte der Klasse in Distanz zu Hause lernt. In der darauffolgenden Woche ist es dann umgekehrt.

Hier finden Sie zudem den dazugehörigen Elternbrief von Herrn Hellmuth.

 

 

Elternbrief zum Wechselunterricht

Montag, 08. März 2021

Hier finden Sie den Elternbrief zum Wechselunterricht von Herrn Hellmuth.

 

Präsenzunterricht Orientierungsstufe ab 08.03.21

Mittwoch, 03. März 2021

Ab dem 8.3.2021 werden unsere Schülerinnen und Schüler der Orientierungsstufe wieder zur Schule gehen können. Sie werden dann vorerst im Wechsel unterrichtet werden, d.h. eine Hälfte der Klasse ist eine Woche lang im Präsenzunterricht, während die andere Hälfte der Klasse in Distanz zu Hause lernt. In der darauffolgenden Woche ist es dann umgekehrt. Jede Klasse ist in Absprache mit den KlassenlehrerInnen in zwei etwa gleich große Gruppen geteilt worden. Für diejenigen Schülerinnen und Schüler, die jeweils im Distanzlernen sind, wird weiterhin auch die Möglichkeit der Notbetreuung bestehen.

Es gilt weiterhin die Pflicht zum Tragen mindestens einer medizinischen Maske, sog. OP-Masken.

Wir freuen uns sehr, unsere OrientierungsstufenschülerInnen wieder im Präsenzunterricht an der KHS begrüßen zu können und wünschen der ersten Hälfte am kommenden Montag und der anderen Hälfte am 15.3. einen guten Start.

Die Schulleitung

 

Erweiterte Maskenpflicht

Freitag, 19. Februar 2021

Ab dem 22.02.2021 tritt eine neue Schulen-Corona-Verordnung mit einer erweiterten Maskenpflicht an Schulen in Kraft. Im Interesse einer erhöhten Schutzwirkung müssen in der Zeit vom 22. Februar bis zum 7. März 2021 alle an Schule Beschäftigten sowie Schülerinnen und Schüler mindestens eine medizinische Maske tragen, sogenannte OP-Masken. Diese Verpflichtung gilt unabhängig von der jeweiligen Inzidenz in den Kreisen und kreisfreien Städten.

 

Fortsetzung des Distanzlernens bis 7. März 2021

Donnerstag, 11. Februar 2021

Der Distanzunterricht wird in der bisherigen Regelung bis zum 7. März 2021 fortgesetzt. Auch die Notbetreuung für den 5. + 6. Jg. bleibt bestehen. Näheres hierzu entnehmen Sie bitte dem Schreiben der Ministerin vom 11. Februar 2021.

 

Elternbrief der Schulleitung zum Halbjahreswechsel

Donnerstag, 28. Januar 2021

Hier finden Sie den Elternbrief von Herrn Hellmuth zum Halbjahreswechsel.

 

Informationen zum Distanzlernen an der KHS

Dienstag, 12. Januar 2021

Hier finden Sie das Anschreiben von Herrn Hellmuth mit Informationen zum Lernen in Distanz an der Klaus-Harms-Schule.

 

Informationen zur Notbetreuung

Montag, 11. Januar 2021

Eine Notbetreuung (werktags 1. - 6. Std.) für Schüler*innen des 5. + 6. Jg. ist eingerichtet. Sie darf in Anspruch genommen werden, wenn mind. ein Elternteil in der kritischen Infrastruktur arbeitet (gem. CoronaVO) oder Sie alleinerziehend und berufstätig sind. Es ist ein Nachweis erforderlich, dass Sie zu dem genannten Personenkreis gehören.

Bitte melden Sie Ihr Kind bis spätestens einen Tag vorher bis 13 Uhr unter khs.kappeln@schule.landsh.de oder telefonisch unter 04642/10150 an.

Bitte geben Sie Ihrem Kind die Materialien und Aufgaben für den Distanzunterricht und ggf. ein digitales Endgerät zur Durchführung von Video-Konferenzen mit.

Weitere Informationen (Räumlichkeiten, Zugänge, ...) entnehmen Sie bitte dem Elternbrief der Schulleitung zur Notbetreuung.

 

Schulbetrieb ab 11. Januar 2021

Mittwoch, 06. Januar 2021

Ab Mo, 11. Januar 2021 erhält der Q2-Jg. Präsenzunterricht.

Alle anderen Jahrgänge lernen bis zum Ende des Monats auf Distanz zu Hause.

Für Schüler*innen der Jahrgänge 5 + 6 wird es wieder eine Notbetreuung geben. Weitere Informationen hierzu folgen.

Das aktuelle Schreiben der Ministerin zum Schulbetrieb ab dem 11. Januar 2021 finden Sie hier.

Notbetreuung vom 16.12. – 18.12.2020

15. Dezember 2020

Liebe Eltern und Erziehungsberechtigte!

Wie Sie dem Schreiben des Ministeriums vom 14.12.2020 entnehmen konnten, wird ab Mittwoch, den 16. Dezember 2020, die Präsenzpflicht an den Schulen ausgesetzt. Ab diesem Zeitpunkt wird nur noch für Schülerinnen und Schüler der Jahrgänge 5 – 7 an den weiterführenden Schulen bis zum 18.12.2020 eine Notbetreuung angeboten, die sich an den Regelungen aus dem Frühjahr orientieren wird. Genauere Hinweise zu diesen Regelungen liegen zur Stunde aber noch nicht vor. Sobald sie vorliegen, werde ich sie hier veröffentlichen. Wenn Sie in einem systemrelevanten Beruf tätig sind und bereits im Frühjahr für Ihr Kind die Notbetreuung in Anspruch genommen haben, melden Sie Ihr Kind bitte heute bis spätestens 17.00 für morgen oder auch für alle 3 Tage unter thomashellmuth@khs-kappeln.de an.

 Thomas Hellmuth

Konkretisierungen der Schulleitung

13. Dezember 2020

Liebe Eltern und Erziehungsberechtige!

Wie Sie dem Schreiben des Ministeriums entnehmen können, haben Sie die Möglichkeit, Ihr Kind vom 14. – 19.12.2020 formlos beurlauben zu lassen.  Richten Sie bitte diesbezüglich eine entsprechende Mail an die Schule unter Klaus-Harms-Schule.Kappeln@schule.landsh.de. Da die Ankündigung des Ministeriums so kurzfristig und nach Schulschluss am Freitag offiziell die Schule erreichte, bittet die Schulleitung Sie als Erziehungsberechtigte der Klassen 5 bis 7 darum, von diesem Recht erst ab Dienstag Gebrauch zu machen. Am Montag soll die Gelegenheit bestehen, einen gemeinsamen Abschluss mit den Klassen vor den Weihnachtsferien zu finden, letzte Leistungsnachweise zu erbringen, organisatorische Vorkehrungen für die letzte Schulwoche und/oder die Zeit nach den Ferien zu treffen. Sollten Sie bereits eine Beurlaubung für Ihr Kind eingereicht haben, können Sie Ihr Kind dennoch am Montag noch zur Schule schicken.

Damit wir als Schulleitung die weitere Woche planen können, wäre es sehr hilfreich, wenn Sie sich spätestens im Verlauf des Montags per Mail an die Schule wenden, wenn Sie beabsichtigen, ihr Kind im Verlauf der Schulwoche zu beurlauben.  

Die Schulleitung wünscht Ihnen und Ihren Familien trotz der herausfordernden Situation eine besinnliche Vorweihnachtszeit und einen schönen dritten Advent.

Lernen auf Distanz vom 14. bis 18. Dezember

11. Dezember 2020

Ab Jahrgangsstufe 8 findet vom 14. – 18. Dezember 2020 lernen auf Distanz statt. Für die Jahrgangsstufen 5 – 7 ist weiter Präsenzunterricht vorgesehen. Weitere Hinweise entnehmen Sie dem Schreiben der Ministerin. Bitte beachten Sie die  ergänzenden Hinweise zur Beurlaubung.

Zur Beurlaubung in den  Klassenstufen 5 -7 vom 14. – 18. 12.2021 ist Folgendes zu beachten:

„Eltern bzw. Erziehungsberechtige, die ihre Kinder in dieser Woche vom Präsenzunterricht beurlauben lassen möchten, können dies tun, indem sie der Schule ihres Kindes schriftlich oder per E-Mail mitteilen, ab welchem Tag sie um die Beurlaubung für ihr Kind bitten ... Ein Wechsel zwischen Präsenz- und Distanztagen ist derzeit aus Infektionsschutzgründen nicht sinnvoll und daher nicht vorgesehen.“


Distanzlern-Übungstage

10. Dezember 2020

Das Anschreiben zu den Distanzlern-Übungstagen des Schulleiters Herrn Hellmuth finden Sie hier.

Verlängerung der erweiterten Maskenpflicht

31. Oktober 2020

Aufgrund steigender Infektionszahlen bleibt die erweiterte Maskenpflicht bis zum 30. November 2020 bestehen. Die bisherigen Regularien bleiben zunächst bestehen und sind unten genauer aufgeführt.

Elternsprechtag am 17.11.2020 nur telefonisch

28. Oktober 2020

Der Elternsprechtag wird am 17.11.2020 aufgrund steigender Infektionszahlen nur telefonisch durchgeführt werden. Das Anmeldeverfahren bleibt gleich, d.h., die Eltern und Erziehungsberechtigten melden sich weiterhin online an und bekommen dann ein Zeitfenster von jeweils 10 Minuten zugewiesen. Die Eltern werden von den Lehrerinnen und Lehrern zu dem vorgesehenen Zeitpunkt angerufen. In den nächsten Tagen erhalten die Eltern und Erziehungsberechtigten ein Informationsschreiben mit einem Rückmeldebogen, auf dem Gesprächswünsche der jeweiligen Fachkolleginnen und Fachkollegen aufgeführt sind. Zudem geben die Eltern und Erziehungsberechtigten an, unter welcher Telefonnummer sie zu dem Zeitpunkt zu erreichen sind.

Schreiben der Ministerin zu den Herbstferien

2. Oktober 2020

Hier finden Sie das Anschreiben der Ministerin zum Start der Herbstferien.

Danksagung der Schulleitung

1. Oktober 2020

Das Schreiben der Schulleitung finden Sie hier.

Erweiterte Maskenpflicht für alle Schülerinnen und Schüler ab Jahrgangsstufe 5 nach den Herbstferien

1. Oktober 2020

Für den Zeitraum vom 19. Oktober bis zum 31. Oktober gilt eine erweiterte MNB-Pflicht für alle Schülerinnen und Schüler ab Jahrgangsstufe 5. Wörtlich heißt es hierzu in der Pressemitteilung des Ministeriums

„Die Pflicht bezieht sich auf den Unterrichtsraum mit der Ausnahme von Prüfungen und mündlichen Vorträgen, bei denen ein Abstand von 1,5 Metern eingehalten wird, sowie auf den Schulhof, die Mensa, Schulveranstaltungen außerhalb des Schulgeländes und auf den Schulweg von der Bus- oder Bahnhaltestelle zur Schule (und zurück), soweit nicht ein Mindestabstand von 1,5 Metern zu jeder anderen Person eingehalten wird. Damit wird für einen begrenzten Zeitraum die bislang geltende Befreiung von der Maskenpflicht in der eigenen Schüler-Kohorte ausgesetzt.“

Reisehinweise des Ministeriums

25. September 2020

Liebe Eltern, liebe Erziehungsberechtige!

Bitte beachten Sie bei Ihrer Urlaubsplanung folgenden Hinweis des Ministeriums, der gestern an die Schulen geschickt wurde:

„Im Hinblick auf die am 5. Oktober 2020 beginnenden Herbstferien ist zu bedenken, dass bei geplanten Urlaubsreisen die Reisewarnungen des Auswärtigen Amtes zu beachten sind. Reisen Schülerinnen und Schüler an ein Urlaubsziel, das bereits bei Reiseantritt als Risikogebiet deklariert ist und können infolgedessen nach Rückkehr aufgrund von Infektionsschutzmaßnahmen die Schule nicht aufsuchen, so fehlen sie unentschuldigt. Eine Beurlaubung ist in diesen Fällen nicht möglich.“

Schnupfenplan

27. August 2020

Den aktualisierten Schnupfenplan vom Ministerium finden Sie hier.

Mund-Nasen-Bedeckung in der Schule

20. August 2020

Liebe Eltern und Erziehungsberechtigte!

Wie Sie bereits der Presse entnehmen konnten, hat sich die Landesregierung darauf verständigt, dass „ab Montag, dem 24. August, in allen Schulen eine Pflicht zum Tragen einer Mund-Nase-Bedeckung gelten wird.“ Weiter heißt es in dem Schreiben der Ministerin: „Das gilt auf den Laufwegen, in den Gemeinschaftsräumen, in der Pause und auf dem Schulhof, also überall dort, wo es zu kohortenübergreifenden Begegnungen kommen kann. Von der Pflicht ausgenommen ist der Unterricht in der Kohorte im Klassenraum sowie der Außenbereich auf dem Schulhof, sofern hier Abstände sicher eingehalten werden können und die Schülerinnen und Schüler in ihrer Kohorte verbleiben. Unberührt davon bleibt natürlich die Möglichkeit, auch weiterhin während des Unterrichts auf freiwilliger Basis eine Mund-Nasen-Bedeckung zu tragen.“

Dies bedeutet für die Klaus-Harms-Schule, dass ab Montag alle Schülerinnen und Schüler bereits dann eine Mund-Nasenbedeckung zu tragen haben, wenn sie das Schulgelände betreten. Bisher galt diese Pflicht nur für das Schulgebäude. Zudem sind sie verpflichtet, nach Unterrichtsschluss die Mund-Nasen-Bedeckung solange aufzubehalten, bis sie das Schulgelände verlassen haben.

Es besteht allerdings eine Pflicht zum Tragen einer MNB auch jenseits des Schulgeländes auf dem Schulweg zwischen Bus- oder Bahnhaltestellen, sofern die Schülerinnen und Schüler den Mindestabstand von 1,5 Metern zu anderen Kohorten nicht einhalten können. Für Schülerinnen und  Schüler aus dem gleichen Haushalt gilt diese Verpflichtung nicht.

Ansonsten gilt bei uns weiterhin, dass neben dem Klassenraum auch in dem zugewiesenen Pausenbereich der Kohorte keine Mund-Nasen-Bedeckung getragen werden muss. Bitte besprechen Sie mit Ihrem Kind diese Änderung.

Thomas Hellmuth

Vorgehen bei Erkältungssymptomen

18. August 2020

Liebe Eltern und Erziehungsberechtigte!

Wenn Ihr Kind Erkältungsymptome jeder Art aufweist oder auf COVID-19 getestet werden soll, nehmen Sie bitte Kontakt zur Schule auf, um das weitere Vorgehen zu besprechen.

Zweites Informationsschreiben der Schulleitung zum Schulstart

6. August 2020

Zweites Informationsschreiben der Schulleitung zum Schuljahr 2020/21 zum Schulbetrieb an der KHS

Einen Lageplan der KHS mit den Ein- und Ausgängen und den Schulhofbereichen der Kohorten finden Sie rechts.